Allgemeine Geschäftsbedingungen b

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma GWS Golf & Weinshop GmbH. & Co KG gültig ab 01.01.2019

1. Allgemeines

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten in den jeweiligen zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für die Geschäftsbeziehung zwischen Infrarot-Waerme und dem Besteller (im weiteren Text auch Besteller, Käufer oder Kunde genannt). Abweichende Bedingungen des Bestellers werden von Infrarot-Waerme nicht anerkannt, es sei denn Infrarot-Waerme hätte diesen Bedingungen ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Abweichende Bedingungen seitens des Bestellers haben auch dann keine Gültigkeit, wenn Infrarot-Waerme eine Bestellung des Kunden ausführt ohne zuvor diesen Bedingungen widersprochen zu haben. Mit der Abgabe einer Bestellung aus dem Internet-Angebot von Infrarot-Waerme erklärt sich der Käufer einverstanden, dass die AGB von Infrarot-Waerme Bestandteil des mit Infrarot-Waerme geschlossenen Vertrages werden. Mit der Bestellung ist der Kunde somit an die AGB gebunden.

2. Vertragssprache

Alle Informationen, der Vertragsinhalt und das Kundenservice werden durchgängig in deutscher Sprache angeboten.

3. Angebote und Preise

Im Internet-Angebot sind alle Preise in EURO angegeben. Die Preise auf den Internetseiten von Infrarot-waerme.at sind Preise inkl. 20% Mehrwertsteuer. Alle Angebote bezüglich Preis, Menge, Lieferfrist und Liefermöglichkeit sind freibleibend, ein Zwischenverkauf ist vorbehalten. Der Verkauf erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen. Es gelten immer die Preise zum Zeitpunkt der Lieferung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

4. Vertragsabschluss und Bestellung

Vor Durchführung der ersten Bestellung des Kunden ist eine Registrierung als neuer Kunde erforderlich. Im Zuge dieser Registrierung werden Benutzername und Passwort festgelegt. Zur Durchführung einer Bestellung ist die vollständige Eingabe des Benutzernamens und Passwortes notwendig. Bei weiteren Bestellungen ist lediglich die Eingabe des Benutzernamens und Passwortes erforderlich. Ein Vertrag mit Infrarot-Waerme kommt zustande, wenn die bestellte Ware geliefert wird, Rechnung gelegt wird oder eine schriftliche Auftragsbestätigung erfolgt. Die vom System automatisch generierte Bestellbestätigung ist keine Auftragsbestätigung! Sie dient lediglich zur Kontrolle der Eingabe für den Besteller und erfolgt automatisch zum Zeitpunkt der Bestellung. Infrarot-Waerme behält sich das Recht vor, eine Bestellung ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen. Nebenabreden sowie Abweichungen zu den Geschäftsbedingungen von Infrarot-Waerme bedürfen der Schriftform. Auf diese Formerfordernis kann seitens Infrarot-Waerme ebenfalls nur schriftlich verzichtet werden. Bei Rechenfehlern oder Schreibfehlern auf dem Angebot im Internet ist Infrarot-Waerme nicht zum Vertragsabschluss verpflichtet. Infrarot-Waerme kann, aus einem der vorab genannten Gründe, eine Abweichung zur ursprünglichen Bestellung schriftlich mitteilen. Diese kann der Besteller akzeptieren oder vom Kauf zurücktreten.Infrarot-Waerme behält sich das Recht auf von der bestellten Ware gleichwertige Ware zu versenden.

5. Lieferzeit

Nach der Bestellung erhält der Kunde eine E-Mail in welcher die jeweilige Bestellung bestätigt wird. Erhält der Besteller keine Bestätigung so wird diese Bestellung seitens Infrarot-Waerme zurückgewiesen. Die Lieferung ab Lager von Infrarot-Waerme  erfolgt bei verfügbaren Artikeln innerhalb der gesetzlichen Frist von 30 Tagen ab Bestelldatum. Im Normalfall erfolgt der Versand innerhalb von etwa ein bis vier Wochen ab Bestell-Bestätigung. Kann die angegebene Lieferfrist unvorhergesehen nicht eingehalten werden, wird der Kunde von Infrarot-Waerme kontaktiert. Bei diesem Kontakt wird über die Lieferzeit Einvernehmen hergestellt. Alle Angaben über Lieferfrist sind unverbindlich.

6. Lieferung

Sind nicht alle bestellten Artikel lieferbar, so erfolgt eine Teillieferung (bei kurzen Verzögerungen wird per E-Mail nachgefragt). Alle später lieferbaren Waren werden umgehend nachgeliefert. Eine Lieferung bestellter Artikel kann nur an eine vom Besteller angegebene geographische Adresse erfolgen. Lieferungen an ein Postfach werden nicht gemacht. Eine Lieferung erfolgt nur innerhalb Österreichs an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Mit der Übergabe der bestellten Ware an den Frachtführer geht die Gefahr auf den Besteller über.

7. Versandkosten

Die Versandkosten richten sich jeweils nach Größe, Gewicht und Lieferort und können per E-Mail oder telefonisch nachgefragt werden.

8. Sonderbestellungen

Infrarot-Waerme bietet auch die Möglichkeit von Sonderbestellungen an. Dabei können Artikel, die nicht im Online-Shop von Infrarot-Waerme aufgeführt sind, bestellt werden. Um eine solche Sonderbestellung durchzuführen bedarf es der schriftlichen Anfrage u. Bestellung durch den Kunden. Diese muss per E-Mail erfolgen. Der Auftrag kommt jedoch nur nach einer schriftlichen Bestätigung durch Infrarot-Waerme zustande. Ein Rückgaberecht wird hier jedoch ausgeschlossen.

9. Annahmeverweigerung

Bei Annahmeverweigerung unserer Lieferung ohne vorherige schriftliche Stornierung innerhalb der gesetzlichen Frist des Auftrages berechnen wir eine Unkostenpauschale in Höhe von 60% EUR. Allfällige weitere Schäden können ungeachtet der Einhebung der Pauschale geltend gemacht werden.

10. Zahlung

Der Kunde hat den Kaufpreis spesenfrei und ohne jeden Abzug sofort nach Lieferschein/Rechnungserhalt zu bezahlen. Wechselspesen gehen zu Lasten des Kunden. Eine Aufrechnung mit Forderungen des Kunden gegen Infrarot-Waerme ist nicht zulässig. Der Kunde kann per Banküberweisung/Vorauszahlung oder Pay Pal bezahlen. Im Fall des Verzugs gehen alle mit der Eintreibung der Forderungen verbundenen Aufwendungen wie Mahnspesen und die Kosten einer gerichtlichen und/oder außergerichtlichen Rechtsvertretung zu Lasten des Kunden. Eine Verpflichtung des Verkäufers zur Mahnung besteht nicht 11. Eigentumsvorbehalt Das Eigentum der verkauften Ware geht erst nach vollständiger Tilgung der Verbindlichkeiten auf den Käufer über. Vor vollständiger Bezahlung ist es dem Kunden untersagt, die Ware zu verpfänden, zu übereignen oder Dritten sonstige Rechte daran einzuräumen. Der Käufer ist verpflichtet Infrarot-Waerme unverzüglich zu verständigen, falls ein Dritter Rechte gegenüber dem Käufer geltend macht, welche das Eigentumsrecht von Infrarot-Waerme beeinträchtigen könnten.

12. Gewährleistung und Garantie

Mängel sind sofort per Fotos oder Videos nach deren Auffinden Infrarot-Waerme gegenüber anzuzeigen. Die Gewährleistung beträgt die gesetzlich vorgegebene Frist von 2 Jahren. Bei berechtigt beanstandeten Mängeln wird entweder kostenloser Ersatz oder Verbesserung vorgenommen, wofür eine angemessene Frist einzuräumen ist. In erster Linie gilt die Herstellergarantie. Zur Abwicklung von Garantiefällen eines Produktes kann der Käufer innerhalb des Garantiezeitraumes dieses mit Rechnung und Garantieschein an Infrarot-Waerme senden. Leuchtmittel sind von der Garantie & Gewährleistung ausgeschlossen. Alle Rücksendungen an Infrarot-Waerme müssen frachtfrei erfolgen. Ist ein Mangel einer Ware auf schuldhaftes Verhalten des Käufers zurückzuführen und ist somit der jeweilige Hersteller aufgrund seiner geltenden Garantiebestimmungen nicht zu kostenloser Reparatur bereit, so wird dies dem Käufer durch Infrarot-Waerme schriftlich mitgeteilt. Auf Wunsch des Käufers lässt Infrarot-Waerme einen Kostenvoranschlag für Wiederherstellung durch den Hersteller erstellen. Der Kostenvoranschlag ist kostenpflichtig wenn der Kunde die Reparatur, auf die sich der Kostenvoranschlag bezieht, nicht durchführen lässt. Die Kosten des Versandes der Ware zur Durchführung der Garantiearbeiten trägt der Käufer. Infrarot-Waerme haftet nicht für Herstellergarantien. Schadensersatz ist ausgeschlossen. Infrarot-Waerme haftet nicht für Mängel, die infolge fehlerhafter Handhabung des Käufers oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Die Haftung für Folgeschäden ist ausgeschlossen. Wurden unsachgemäße Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten durchgeführt, wird die Haftung auch für die daraus entstehenden Folgen aufgehoben. Weitergehende Ansprüche des Bestellers, insbesondere Schadenersatzansprüche einschließlich entgangenen Gewinns oder wegen sonstiger Vermögensschäden des Käufers sind ausgeschlossen.

13. Versicherung und Reklamation

Schäden an einer Ware, welche beim Transport entstanden sind, oder eine unvollständige Lieferung ist binnen kürzest möglicher Zeit unter Beifügung einer schriftlichen Stellungnahme und Sachverhaltsdarstellung des Frachtführers an Infrarot-Waerme zu melden, da sonst der Anspruch auf eine Leistung der Versicherung erlischt.

14. Haftung

Infrarot-Waerme haftet ausschließlich für Schäden bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Das Vorliegen grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden ist ausgeschlossen. Infrarot-Waerme haftet nicht für Leistungen von Dritten. Infrarot-Waerme übernimmt keine Haftung für eventuelle Druckfehler, technische Änderungen an den Waren, Eigenschaften der Waren, Änderungen bzgl. des Lieferumfangs oder für die anhaltende Lieferfähigkeit der angebotenen Waren. Infrarot-Waerme und seine Lieferanten haften in keinem Fall für direkte oder indirekte Schäden oder Folgeschäden, einschließlich entgangenen Geschäftsgewinns. Auch für entgangene Einsparungen kann Infrarot-Waerme nicht der Brandwiderstandsklasse B1 + Q1, ausgenommen es ist bei dem jeweiligen Artikel vermerkt bzw. beschrieben.

15. Gewerbliche Schutzrechte und Copyright

Abbildungen, Grafiken sowie das Design der Internetseite von Infrarot-Waerme dienen lediglich dem persönlichen Gebrauch des Kunden. Die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko. Alle Abbildungen sowie Texte genießen den Schutz des österreichischen Urheberrechtsgesetzes. Die Reproduktion, das Kopieren und der Ausdruck der gesamten Web-Site, oder Teilen davon, sind nur zum Zweck einer Bestellung bei Infrarot-Waerme erlaubt. Jede darüber hinausgehende Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe überschreitet die übliche Nutzung und verstößt gegen das Urheberrecht. Liegt eine unbeabsichtigte Copyrightverletzung durch Infrarot-Waerme vor, wo wird das entsprechende Objekt unverzüglich nach Benachrichtigung durch den Inhaber des Urheberrechts von der Seite entfernt. Außerdem haftet Infrarot-Waerme nicht für die Inhalte von Webseiten Dritter, auf die über Hyperlink ein Zugriff von der Webseite von Infrarot-Waerme besteht. Infrarot-Waerme übernimmt auch keine Haftung für mittelbar oder unmittelbar verursachte Schäden, die durch Verwendung der von Infrarot-Waerme bereitgestellten Informationen entstehen könnten.

16. Datenschutz

Alle Mitarbeiter von Infrarot-Waerme unterliegen den Geheimhaltungspflichten des Datenschutzgesetzes. Routing- und Domaininformationen müssen und dürfen jedoch weitergegeben werden. Der Kunde anerkennt, dass die Verwendung der im Vertrag angeführten Daten über den Kunden für Zwecke der Auftragsabwicklung, Buchhaltung und der Kundenevidenz von Infrarot-Waerme gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden von Infrarot-Waerme zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs verwendet. Kundendaten werden von Infrarot-Waerme nur dann an Dritte weitergegeben, wenn dies zur Vertragsabwicklung unbedingt notwendig ist. Alle Vertragspartner von Infrarot-Waerme, an welche Kundendaten weitergegeben werden, sind ebenfalls zur Einhaltung des Datenschutzgesetzes verpflichtet und wurden auch darüber informiert.

17. Abbildungen

Alle Abbildungen von Produkten innerhalb des Internet-Angebots von Infrarot-Waerme könnten vom Original abweichen. Außerdem kann in den Abbildungen teilweise auspreispflichtiges Zubehör enthalten sein. Es können auch Symbolbilder verwendet werden. Diese sind nicht als solche gekennzeichnet. Aus der Darstellung der Produkte und den jeweiligen Abbildungen können keinerlei Ansprüche an Infrarot-Waerme abgeleitet werden.

18. Salvatorische Klausel

Bei Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen unberührt. Die unwirksame Klausel wird einvernehmlich durch eine andere ersetzt, die wirtschaftlich in ihrer Intention der unwirksamen Klausel am nächsten kommt. Bei Rechtsgeschäften mit Verbrauchern im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes gelten die AGB insoweit, als sie nicht zwingend anzuwendenden Bestimmungen des KSchG widersprechen.

19. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist A-1030 Wien, für Konsumenten im Sinne des KSchG gilt § 14 KSchG. UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. Es gilt österreichisches Recht.